Der Verein Füchse Berlin

Im Januar 1881 wurde der "Männer-Turn-Verein Reinickendorf" von sieben Personen gegründet. Zu der Zeit hatte der Verein 25 Mitglieder. Im September 1893 wurde der Verein in "Turnverein Dorner" umbenannt.

1922 wurde die Handballabteilung gegründet. Bis dahin zählt der Verein 344 Mitglieder.

Acht Jahre später wird der "Turnverein Dorner" in "Turn und Sportverein Dorner" umbenannt.

1931 werden die Abteilungen der Boxer und vom Hockey gegründet.

1937 wird der Name aufgrund des Zusammenschlusses mit dem RFC Halley Concordia e.V. in "Turn- und Rasensportverein Reinickendorf 1891 - Tura Reinickendorf" geändert. In diesem Jahr wird auch die Fußballabteilung gegründet.

Im Jahr 1948 steht der Verein vor einem Neuanfang und nennt sich nun "Reinickendorfer Füchse e.V. Berliner Turn- und Sportverein von 1891".

Zwei Jahre später sind 1200 Mitglieder im Verein.

1973 steigt die Mitgliederzahl auf 2500.

1976 wird die Basketball- und Volleyballabteilung gegründet.

1978 kommt auch eine Bowlingabteilung dazu.